Springe zum Inhalt

Draußen wird es wieder wärmer, die Sonne scheint länger und auf den Wiesen blühen wieder einige Pflanzen, so auch der Löwenzahn. Diesen kann man auch super verarbeiten, um einen süßen aufstrich auf Brot und Brötchen zu benutzen oder auch als Basis für ein köstlichen veganen Honig-Senf Dressing für Salate. Gerne gebe ich mir auch ein Teelöffel zum Joghurt-Müsli, oder lasse es zu Met gären. Für die Zubereitung benötigt man nicht viel, nur: 

...weiterlesen "Löwenzahn Sirup"

Lange ist es her, als das ich hier ein Rezept niederschrieb. Nun möchte ich euch eine Kleinigkeit empfehlen, die auch schnell geht. Hierfür wandeln wir das Rezept für die Erdnusssauce und Tofu Schnetzel kleinwenig ab. Fangen wir mit der Marinade an: 

Zutaten:

  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 EL Currypulver
  • 1 TL Gemüse Brühe
  • 1 EL Agaven Dicksaft
  • 6 EL Öl

Bringt alles in eine Schüssel und rührt es um. Nehmt 100g Tofu und schneidet es in Daumendicke Streifen. Mariniert den Tofu und lasst es ziehen. Währenddessen können wir die Erdnusssauce vorbereiten. Haltet euren Stabmixer bereit, denn wir müssen folgendes pürieren.  

Zutaten:

  • 100g gesalzene Erdnpsse
  • 2 EL Sonnenblumen Öl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Schalotte (klein gehackt)
  • 1 Knoblauch Zehe

Nun können wir den Reis vorbereiten und währenddessen den Tofu anbraten. Trennt vorher den Tofu von der restlichen Marinade und gebt es dann in die Pfanne. Sobald der Tofu eine schöne bräune erhalten hat, könnt ihr noch klein geschnittene Paprika hinzugeben, scharf anbraten und dann die pürierten Erdnüsse hinzugeben. Darüber kippt man 0,3 L Wasser drüber und rührt es um. Lasst es auf der mittleren Stufe vor sich her köcheln.  Sobald der Reis fertig ist, könnt ihr das Essen servieren. 

Tofu habe ich eigentlich sehr negativ in Erfahrung. Damals aß ich es zum ersten Mal als jugendlicher bei einen Freund. Der Vater tischte die Speise lieblos auf und es schmeckte einfach nach nichts. Mittlerweile weiß ich auch, das es vieles gibt was man aus Tofu machen kann, weswegen ich mich endlich selber daran machen wollte und mir 400g Tofu besorgte. Für diese einfache und schnelle Zubereitung benötigen wir nur 200g für Zwei Portionen.

...weiterlesen "Dönerteller mit Tofu Schnetzel"

Ich wäre gerne faul, aber dies ist mir nicht gegeben. Pommes ist hierfür ein wundervolles Beispiel. Wieso ausgerechnet Pommes? Nun ja. Pommes sind super. Man macht die Tüte auf, wirf die Pommes in die Friteuse, Pfanne, Ofen und stellt den Rest ins Tiefkühlfach. Habe ich nicht. Also das Tiefkühlfach. Da denkt man sich "Ha. Ich kaufe eine kleinere Packung!1". Gibt es nicht. Also als Single mit ohne Tiefkühlfach ist sowas simples wie Pommes nicht machbar. So muss ich wohl wieder selber ran. Die Pommes sind schnell und einfach gemacht.

...weiterlesen "Pommes mit Erdnusssauce"

Wie jedes Jahr, habe auch dieses mal übertrieben und Unmengen an Keksen, Plätzchen und Cookies gebacken. Dank einen User auf Mastodon (*wink*) gab es dieses Jahr für jeden der mich ansprach, abfing, oder von mir angeboten, Fairydust Cookies. Da die Ausstechform, welche ich erhielt, relativ groß war, musste ich mehr Teig vorbereiten.

...weiterlesen "#35C3 Special – Fairydust Cookies (no Space)"

Bei uns in der Familie gibt es wohl nur eine Art des Kuchens. Auch wenn wir gerne backen und noch lieber Kuchen essen, ist es doch der Käsekuchen den wir favorisieren. Zumindest ist es eine Pflicht zu gewissen Anlässen, dass ein Käsekuchen auf dem Tisch steht. Da ich gerne auch eine vegane Variante backen wollte und ein Rezept suchte, welches ich auch als Küchlein oder Muffin zubereiten kann, bin ich zum Schluss bei einen American Cheesecake gelandet. Der Teig ist dabei ein einfacher Mürbeteig, die Füllung besteht aus Seidentofu und Soja Joghurt, die optionale Soße kann man sehr flott aus Marmelade zaubern. Da ich den Cheesecake gerne transportieren wollte, nahm ich erneut die kleinen Einmachgläschen von IKEA. Diese sind echt super zum Backen und selbst in der Spülmaschine machen die mir keine Sorgen.

...weiterlesen "American Cheesecake Style"

Eine Süße Nachspeise mögen viele und einer meiner Lieblings Nachspeisen ist dieses Schoko-Nuss-Nougat Küchlein im Einmachglas. Dieses Rezept besteht aus einen leicht abgewandelten Muffin Rezept, welches ich schon für die Apfel-Zimt Muffins benutzt habe und dieses Mal haben wir sogar eine vegane Nuss-Nougat Creme Füllung. Zu den Zutaten:

...weiterlesen "Schoko-Nuss-Nougat Küchlein"